Speed Metal

Speed Metal ist ein Subgenre des Heavy Metals, das sich durch schnelle Tempi, virtuose Gitarrenarbeit und aggressiven Gesang auszeichnet. Die energetische, intensive Musik kann als Bindeglied zwischen klassischem Heavy Metal (NWoBHM) und h√§rteren Gangarten wie Thrash Metal betrachtet werden. Nicht nur deshalb werden die Fr√ľhwerke sp√§terer Thrash-Ikonen wie Metallica, Megadeth, Anthrax oder Overkill dem Speed Metal zugeordnet.

Geschichtliche Einordnung

Bild: Metallica 1983 Speed Metal
Mit ihrem Deb√ľtalbum Kill ‘Em All gilt Metallica als eine der ersten Speed Metal Bands.*

In den sp√§ten 70er Jahren keimte eine neue Bewegung auf: Die New Wave of British Heavy Metal. Bands wie Iron Maiden, Saxon, Samson, Diamond Head oder Angel Witch nahmen den harten Sound von Deep Purple, Black Sabbath und Co. und kombinierten ihn mit der rohen Energie des Punk. 

Die Stilrichtung begeisterte Metal-Enthusiasten auf der ganzen Welt und fand zahlreich Nachahmer.

Schnell entwickelte sich das Genre weiter: NWoBHM-Ausrei√üer wie Raven, Blitzkrieg, Satan oder auch die kanadische Band Anvil legten nochmal eine Schippe Geschwindigkeit und Aggression obendrauf. Das war der Grundstein f√ľr das Subgenre Metal, das schlie√ülich im Jahre 1983 mit dem Album Kill `Em All der US-amerikanischen Band Metallica endg√ľltig manifestiert wurde.

Mit den fr√ľhen Alben von Bands wie Metallica (Kill ‘Em All, 1983), Megadeth (Killing Is My Business… And Business Is Good, 1985), Anthrax (Fistful Of Metal, 1984), Overkill (Feel The Fire, 1985), Razor (Armed And Dangerous, 1984; Executioners Song, 1985), oder Slayer (Show No Mercy, 1983) erreichte das Subgenre seinen Zenit, bis es allm√§hlich vom Thrash Metal verdr√§ngt wurde. Die Grenzen zwischen den Genres sind flie√üend.

Weitere Vertreter des Speed Metals der 1980er Jahre

  • Exciter (Heavy Metal Maniac, 1983; Violence & Force, 1984)
  • Zn√∂white (All Hail To Thee, 1984; Kick ‘Em When They’re Down, 1985)
  • Agent Steel (Skeptics Apocalypse, 1985; Unstoppable Force, 1987)
  • Atomkraft (Future Warriors, 1985)
  • Avenger (Prayers Of Steel, 1985)
  • Hallows Eve (Tales Of Terror, 1985)
  • Liege Lord (Freedom Rises, 1985; Burn To My Torch, 1987; Master Control, 1988)
  • Nuclear Assault (Game Over, 1986)
  • Racer X (Street Lethal, 1986; Second Heat, 1987)
  • Holy Terror (Terror And Submission, 1987; Mind Wars, 1988)
  • Judas Priest (Painkiller, 1990)

Was ist der Unterschied zwischen Thrash Metal und Speed Metal?

Innerhalb der Heavy Metal-Szene herrscht oft Uneinigkeit √ľber die genaue Eingrenzung des Subgenres, insbesondere aufgrund der √úberschneidungen mit Thrash Metal. Beide Genres zeichnen sich durch schnelle Gitarrenriffs, schnelle Schlagzeugbeats und eine gewisse Aggressivit√§t aus. Dennoch gibt es wesentliche Unterschiede:

Aus kompositorischer Sicht erkennt man beim Speed Metal ganz klar den Einfluss der 1970er Jahre. Die Songs sind klassisch aufgebaut, wobei Ausnahmen die Regel bestätigen. Geschwindigkeit und Energie prägen den Charakter: Während der Gesang oft hoch, kraftvoll, gleichzeitig aggressiv und melodisch ist, ist die Gitarrenarbeit von schnellen Läufen, Arpeggios und Soli geprägt.

Der oftmals noch schnellere Thrash Metal hingegen löst sich weitestgehend von klassischen Songstrukturen Рalles ist erlaubt. Im Fokus steht das Riff. Abhängig vom jeweiligen Untergenre strahlt Thrash Metal vor allem Aggression aus, wenn er sich dem Death Metal zuwendet oder ist von technisch anspruchsvoller Gitarrenarbeit und klarem Gesang geprägt, wenn er sich in Richtung Power Metal neigt. Harmonien und Akkordwechsel haben eher nebensächlichen Charakter.

Unterschied zwischen Power Metal und Speed Metal

Bild: Speed Metal Bands

Ein weiterer direkter Abkömmling des Subgenres ist Power Metal, weshalb sich auch in diesem Genre viele Bands wiederfinden, die zu Beginn im Speed Metal zu verorten waren: Helloween, Blind Guardian, Rage zum Beispiel. Power Metal treibt die charakteristische Melodik des Speed Metal auf die Spitze und wendet sich vor allem Fantasy-Themen zu, während der Sound weniger aggressiv und rau klingt.

Das Genre lebt weiter: Junge Bands

Speed Metal wird heute weitgehend von anderen Subgenres des Heavy Metals wie Thrash Metal, Death Metal, Black Metal oder Power Metal √ľberschattet. Trotzdem existiert eine lebendige Underground-Szene, die nach wie vor neue Bands hervorbringt: Zu erw√§hnende Bands aus Deutschland sind neben Mechanic Tyrants vor allem Stallion, aber auch Defender, Powertryp, Acid Blade, Spitfire, Axetasy oder Ymordin. International halten Enforcer, Skull Fist, Ranger, Evil Invaders, St√§lker oder auch Animalize die Fahne hoch.

* https://en.wikipedia.org/wiki/File:Metallica.1983.band.jpg

FAQs

Was ist Speed Metal?

Speed Metal ist ein Untergenre des klassischen Heavy Metals, das in den fr√ľhen bis mittleren 1980er Jahren seinen Zenit erreichte. Es kann als Bindeglied zwischen Heavy Metal und Thrash Metal gesehen werden und weist Verwandschaft zum Power Metal auf. Bekannte Vertreter sind fr√ľher Metallica und Megadeth, Agent Steel oder Exciter.

Was ist die beste Speed Metal Band?

Das Metal-Subgenre hat viele Bands hervorgebracht, die erw√§hnenswert sind. Fr√ľhe Alben von Metallica und Megadeth sind Paradebeispiele. Weitere bekannte Vertreter sind Exciter, Agent Steel, Blind Guardian oder Helloween. Neuere Speed Metal Bands, die den Stil 1980er verk√∂rpern, sind Evil Invaders, Stallion, Ambush oder Mechanic Tyrants.

Was ist der Unterschied zwischen Thrash Metal und Speed Metal?

Speed Metal ist als Vorläufer von Thrash Metal zu betrachten und kann als schnell gespielter Heavy Metal betrachtet werden. Dabei stehen schnelle, virtuose Gitarrenläufe und -soli sowie oftmals hoher Gesang im Vordergrund. Der Bezug zum Hard Rock der 1970er Jahre ist meistens noch klar erkennbar, weshalb das Subgenre in der Regel eine gewisse Melodik aufweist. Im Gegensatz dazu löst sich Thrash Metal völlig von gewohnten Songstrukturen. Agression steht im Vordergrund, was sich in Gitarrenspiel, Schlagzeug und Gesang widerspiegelt. Erkennungsmerkmal sind schnellgespielte Stakkato-Riffs der E- und A-Seite in Verbindung mit Power Chords. Anders als man vermuten könnte, ist Thrash Metal meistens deutlich schneller.

Wie viel BPM hat Speed Metal?

Die meisten Speed Metal Songs haben eine Geschwindigkeit von 150 BPM bis 200 BPM. Damit ist die Spielart deutlich schneller als Heavy Metal, aber oft langsamer als Thrash Metal.

Was war der erste Speed Metal Song?

Als Speed Metal-Vorreiter gilt Deep Purple mit den Songs Fireball (1971) und Highway Star (1972). Der erste “echte” Speed Metal Song kommt von Metallica: Hit the Lights erschien 1982 auf dem Metal Massacre-Sampler und 1983 auf dem gleichnamigen Album, welches gemeinhin als das erste genretypische Album gilt.